“Respekt”

Konzipierung Vortrags- und Workshopreihe zum Thema Respekt, Political Correctness und Diversity

In Zeiten von Mobbing, der #MeToo-Debatte und wachsendem Rassismus hält Marius Jung deutschlandweit in Schulen, Universitäten und Firmen Vorträge und Workshops zum Thema Respekt. Basierend auf seiner eigenen Lebenskarriere packt Marius Jung sein Publikum mit einer großen Leichtigkeit bei dessen Befangenheit und führt es weg von Vorurteilen und festen Denkmustern. Jedwede Diskriminierung ist eine Kombination aus Angst und Unwissenheit. Begleitet von fehlendem Selbstbewusstsein kann dies zu einer gefährlichen Mischung für unsere Gesellschaft werden. Es gilt sich dem aktiv entgegen zu stellen und bestehende Vorurteile abzubauen.

Hierzu empfehlen wir auch die Dokumentation „Rassismus – die Geschichte eines Wahns“ von ZDF History: hier in voller Länge

 Oder die TerraX Fassung – Woher kommt Rassismus

Vorurteile haben wir alle!
Mit dieser Erkenntnis und Botschaft geht Marius Jung auf all diejenigen zu, die niemals vorhatten, rassistisch zu sein und gerne wissen möchten, wie sich unbedarfter Rassismus vermeiden lässt. Der erfolgreiche Kabarettist und Bestsellerautor aus Köln kennt die Frage, woher er „eigentlich“ komme zur Genüge und hat in seinem Leben immer wieder ausgrenzende Kommentare gehört. Aber nicht jede Art von Rassismus beruht auf Bösartigkeit, findet der 56-jährige, er sieht auch Gedankenlosigkeit, Unsicherheit, Unwissenheit und mangelnde Selbstreflexion als Ursachen. Mit seinem Buch will er auf diesen ahnungslosen, unbewussten Rassismus aufmerksam machen, der in Deutschland immer noch allgegenwärtig ist. Marius Jung geht davon aus, dass arglose Diskriminierung am besten durch Gespräche und Aufklärung zu beheben ist, und setzt dabei auf Konstruktives statt Destruktives, auf Humor statt Verbissenheit, auf Argumente statt Empörung.

Weitere Produktionen